Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Wilkommen bei SPADE!

Selbsthilfe- und Kommunikationsgruppe für Menschen mit psychischen Problemen/Erkrankungen

Über den Verein

Wir sind eine

SPADE ist eine Gruppe für Personen, die unter Sozialphobie, Panikattacken, Angsterkrankungen und Depressionen, aber auch Essstörungen, psychotischen Erkrankungen/Schizophrenie oder ähnlichen Erkrankungen/Symptomen leiden.

Erfahrungsaustausch findet in Form einer Selbsthilfegruppe statt. Im Unterschied zur Fremdhilfe helfen sich hier Gleichberechtigte, die die gemeinsame Selbstbetroffenheit verbindet. Unter „Gleichgesinnten“ fühlen sich die Menschen verstanden und ernst genommen, schöpfen neuen Lebensmut und können wieder (mehr) Verantwortung und Kontrolle für das eigene Leben übernehmen.

Je mehr Menschen bei SPADE mitmachen, umso besser! Ob sich das Projekt etablieren kann, und ob es ein langfristiger Erfolg wird, entscheiden letztendlich die Betroffenen selbst durch ihr Engagement.

Um auch zwischen den Treffen in Kontakt bleiben zu können haben wir zusätzlich eine geheime Facebook-gruppe sowie ein Forum dessen Inhalte nur von Gruppenmitgliedern gelesen werden können: forum.spade.at

Die Teilnahme ist vollkommen kostenlos! 

Für rechtliche Informationen beachten Sie bitte die Vereinsstatuten (unten)

SPADE wird gefördert von der SELBSTHILFEUNTERSTÜTZUNGSSTELLE der Wiener Gesundheitsförderngs GmbH (WiG)

 

Wir danken!

 

elbsthilfegruppe für Menschen mit

anikattacken

ngsterkrankungen und

epressionen und helfen uns gegenseitig durch

rfahrungsaustausch

Informationen und Anmeldung

Ich freue mich über Ihr Interesse an der Gruppe! Hier vorab einige Erstinformationen:
Wir sind eine bunt gemischte Gruppe, wir haben TeilnehmerInnen mit allen Krankheiten, von Sozialphobie, Persönlichkeitsstörungen über Depression bis hin zu Zwang. Auch altersmäßig sind wir bunt gemischt. Wir haben sehr junge TeilnehmerInnen – Studierende Anfang 20- bis zu über 60-jährigen. Unsere Gespräche drehen sich auch nicht immer nur um Krankheit, Probleme oder Negatives, oft reden wir auch nur über ein Buch, einen Film oder ein Hobby. Die Themen, die behandelt werden, sind die, die die Leute ansprechen – es gibt keinerlei Vorgaben! Auch keine Verpflichtung zum Reden – bei uns ist es üblich, den Leuten viel Raum zu geben und man kann auch nur zuhören, wenn man sich z. B. schwer tut, mit anderen zu sprechen. Die Gruppe ist ein wenig ungewöhnlich. Z. B. ist sie nicht geführt oder moderiert (und zwar ganz bewusst nicht) und es wird auch nicht hintereinander geredet, sondern alle reden gleichzeitig miteinander, da ein Grüppchen von drei, dort ein Grüppchen von zweien…, es geht also immer ein kleines bisschen laut zu und auch recht locker 🙂 . Ein Teilnehmer hat dies einmal mit „Kaffeehausatmosphäre“ beschrieben, was eigentlich gut passt. Die Anzahl der TeilnehmerInnen ist auch immer verschieden, manchmal sind es wenige, nur vier oder fünf, manchmal kommen viele, dann sind wir auch mal 15. Je nachdem, wie es den Leuten geht, ob sie es schaffen von der Gesundheit her und wie sie auch Zeit haben wegen Arbeit etc. Meist pendelt es sich bei ca. 8-12 Leuten pro Abend ein. Insgesamt sind wir ein lustiger, kommunikativer Haufen und alles kann ganz offen beredet werden. Meiner Erfahrung nach kann eine Gruppe sehr, sehr viel helfen, doch nur, wenn man eine längere Zeit und halbwegs regelmäßig kommt (keiner schafft es, immer und bei jedem Treffen dabei zu sein, nicht einmal ich, aber halt oft 🙂 Daher bitten wir, dass nur ernsthaft und längerfristig Interessierte bei uns anrufen, die auch in der Lage sind, halbwegs regelmäßig, sprich immer wieder mal, zu kommen. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos! Neue InteressentInnen können regelmäßig alle zwei bis drei Wochen bei uns einsteigen.

Telefon

0650 / 897 25 87

Wann

Donnerstags von 18:30 – 20:30

Wo

Malfattigasse 37, 1120 Wien (Seminarzentrum Seinswelten)

Personen

Im Durchschnitt 8-12 Personen

Sie waren noch nie bei SPADE?

Wenn Sie wollen, kommen Sie einfach eine Viertelstunde vor Beginn des Treffens, dann können Sie, zusammen mit anderen „Neulingen“, den ersten Kontakt zu SPADE herstellen, die Räumlichkeiten begutachten und erste Fragen.

Bitte melden Sie sich vorher an!

Bei uns läuft jeder Abend ein bisschen anders ab, weil wir nie im voraus wissen, wieviele Personen tatsächlich kommen. Da es manchen schwer fällt, das Haus überhaupt zu verlassen, ist das nicht weiter verwunderlich. Zur Zeit sind wir zwischen fünf und fünfzehn Personen pro Treffen – Tendenz steigend.

Am Beginn eines Treffens, an dem auch Neuzugänge teilnehmen, gibt es auf Wunsch eine kleine Vorstellungsrunde. Je nach Vorlieben bleibt man in einer einzigen großen Gruppe, oder es werden Kleingruppen gebildet. Es kann lustig und manchmal auch ein bisschen turbulent zugehen.

Bei uns kann man viel erzählen, Erfahrungen austauschen, Freundschaften schließen, Freizeitaktivitäten verabreden, oder einfach nur zuhören.

Bitte beachten Sie auch unsere Gruppenregeln (unten).

Anfahrt

Seminarzentrum SEINSWELTEN

Malfattigasse 37, 1120 Wien (Seminarzentrum Seinswelten)

Öffentliche Erreichbarkeit:

U6/U4 Längenfeldgasse (ca. 10 Minuten Fußweg)
Straßenbahn 62, Bus 63A (ca. 2 Minuten Fußweg)

Kontakt

Mag.a Cassandra Cicero

Mag.a Cassandra Cicero

Obfrau, Verein SPADE

Was SPADE (bieten) möchte:

Die Idee zu SPADE ist langsam aber stetig gewachsen. SPADE möchte allen Betroffenen zeigen, dass sie mit ihren Problemen und Gefühlen nicht alleine sind – ganz im Gegenteil!

Alleine in Wien gibt es bereits 150.000 bis 250.000 Frauen und Männer mit psychischen Störungen/Erkrankungen!

Aufbau und Förderung von sozialen Kontakten sowie Wissens-und Erfahrungsaustausch unter den Betroffenen innerhalb der Gruppe und auch im privaten Bereich (Freundschaften und Netzwerke)

Erhöhung/Steigerung des Selbsthilfepotentials, Selbständigkeit, Kritikfähigkeit der Mitglieder

Wissenserweiterung der Betroffenen

Vereinsinterne Bibliothek

Bereitstellung von aktuellen (wissenschaftlichen) Informationen zu Krankheitsbildern, Behandlungsmööglichkeiten

WAS BIETET SPADE NICHT:

Ersatz für therapeutische/psychiatrische Behandlung

Empfehlung von Ärzten, Institutionen, Heilmethoden durch den Verein

Betreuung durch „professionelles“ Personal. Alle MitarbeiterInnen sind ausschließlich aufgrund ihrer Betroffenheit dabei und verweisen Menschen mit „akuten Problemen“ sofort an kompetente Stellen weiter!

Auf keinen Fall greift SPADE in bestehende Therapien ein! SPADE möchte erwachsenen, mündigen Menschen ein Forum zum Erfahrungsaustausch unter Betroffenen bieten.

Menschen mit akuten Problemen, die dringend medizinischer Hilfe bedürfen, verweisen wir selbstverständlich an kompetente ärztliche Betreuung wie den Psychosozialen Dienst Wien (Psychiatrische Soforthilfe: Tel. 01/31330).

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.